Herzlich Willkommen auf der Homepage von Traugott Schächtele


Ostern - und viele offene Fragen

Und wieder können wir fragen: Wo warst du, Gott, an diesem Ostersonntagmorgen auf Sri Lanka? Wo warst du in diesen drei Kirchen und in den vier Hotels, die ebenfalls zeitgleich Opfer von Anschlägen geworden sind?

Ostern schafft die Passion nicht aus der Welt. Nicht die Passion, derer wir jedes Jahr neu gedenken, wenn wir uns an den Weg Jesu ans Kreuz erinnern lassen. Nicht jene Passionen, in denen schon die ersten Christinnen und Christen ihren Glauben mit dem Leben bezahlt haben. Nicht die Passionen der Bombennacht hier in Rintheim. Und auch nicht jene in Sril Lanka vor einer Woche.

Sollen wir deshalb unseren Osterglauben drangeben? Ja, manchmal scheint das die einzig verbliebene Möglichkeit. Aber am Ende ist es keine. Gottseidank.

Ostern ist das Ausrufezeichen Gottes in einer krisengeschüttelten, fragwürdig gewordenen Welt. Ostern ist Gottes Einspruch gegen den Irrglauben, alles, was uns betrifft, spiele sich nur ab zwischen Geburt und Tod. Und davor und danach gebe es nichts. Ostern ist ein unübersehbares Fest des Protestes gegen die Handlanger des Todes mitten unter uns.


Die ganze Predigt finden sie hier!